06. 02. 2024

Vienna Calling

Artikel verfasst von 

„Vienna Calling“ 7.ABC

So wie wir „Vienna Calling“ im Falco-Musical mitsummten, so erlebten wir Wien auch: An jeder Ecke der Innenstadt ruft eine bauliche Attraktion nach der anderen nach einer Besichtigung. Egal ob Parlament (sogar mit einem „echten“ Parlamentsabgeordneten Mag. Peter Weidinger), Schatzkammer (zwei der weltweit bedeutendsten Kronen muss man auch als Demokrat(in) gesehen haben), Heeresgeschichtliches Museum (Osmanenkriege, der Konflikt mit Napoleon und der Erste Weltkrieg werden mit Originalexponaten besser verständlich), Albertina bzw. Kunsthistorisches Museum bzw. Künstlerhaus (durch hervorragende Führungen wurden auch bisher nicht kunstaffine Schüler(innen) mit dem Kunstvirus infiziert), Timetravel (mit modernster Technik wurde den Habsburger(innen) wieder Leben eingehaucht) oder Schönbrunn bzw. Belvedere: Vielen wurde in diesen einzigartigen Bauwerken bewusst, welche Bedeutung Österreich schon vor Jahrhunderten gehabt hatte.

Ein Highlight des Abendprogrammes war das Musical „Rock me Amadeus“ – gesanglich, bühnentechnisch und choreographisch beeindruckend. Nach unzähligen Impressionen und Informationen mehr hieß es am Freitag dennoch „Coming home“: Müde aber hungrig auf weitere Städtereisen kamen wir wieder am Villacher Hauptbahnhof an!

Gelesen 969 mal Letzte Änderung am 06. 02. 2024