15. 05. 2024

Buchbindeworkshop

Artikel verfasst von 

Im Rahmen des Wahlplichtfaches Kunstwerkstatt fand kürzlich ein faszinierender Buchbindeworkshop statt, der die Oberstufenschüler in die Welt der Buchherstellung entführte. Unter der fachkundigen Leitung der externen Grafikerin und Buchbinderin Anna Frey entstanden wahre Meisterwerke aus Papier.

Die Graphikerin begann den Workshop mit einer kurzen Einführung in die Geschichte der Buchbinderei und zeigte den Schülern verschiedene Techniken und Stile, die im Laufe der Jahrhunderte entwickelt wurden. Unter der Anleitung der Buchbinderin lernten die Schüler, wie man die Seiten ordentlich faltet (falzt), sie in der richtigen Reihenfolge anordnet und sie schließlich mit der sogenannten Schweizer Broschur mit French-Link-Stitch und Bindfadenverschluss zu einem Buchblock bindet. Dabei handelt es sich um einen gehefteten Buchkern, wobei die erste und die letzte Seite in einen Karton (Softcover) einkaschiert wurden. Die dekorative Bindung bleibt am Buchrücken sichtbar. Für die Deckblätter wurden - von den Schülerinnen und Schülern davor - selbst geschöpfte Papiere eingearbeitet. Jeder Handgriff wurde sorgfältig erklärt, und die Schüler konnten ihre Fähigkeiten unter Anleitung der Expertin verbessern.

Die Möglichkeit, ein Buch mit ihren eigenen Händen zu schaffen, war ein unvergessliches Erlebnis. Mit einem gestärkten Verständnis für die Bedeutung von Handwerkskunst verließen die Schüler und Schülerinnen den Workshop und trugen nicht nur ihre selbstgebundenen Bücher, sondern auch eine Wertschätzung für die Kunst des Buchbindens hinaus. Der Buchdeckel wird im weiteren Unterrichtsverlauf mit der eigenen Initiale in der Technik der Acrylmalerei und Vergoldung gestaltet und am Ende des Schuljahres im Rahmen der jährlichen Kunstausstellung einem breiten Publikum präsentiert werden.

Gelesen 498 mal Letzte Änderung am 15. 05. 2024