06. 12. 2020

Schneespaß im Lockdown

Artikel verfasst von  Anna-Victoria Hochstetter, 3It

Schneeflöckchen Weißröckchen, wann kommst du geschneit? Das fragten wir uns alle, bis es am Mittwoch den zweiten Dezember endlich soweit war.
Wir Kinder der Corona-Betreuung während des zweiten Lockdowns konnten da einfach nicht länger am Platz sitzen und warten, bis die Zeit vergeht. Deshalb sind wir einen Tag darauf gemeinsam mit Herrn Prof. Gritzner und mit Schaufeln ausgerüstet auf unseren riesigen Sportplatz gegangen. Dort haben wir aus dem langweiligen weißen Schnee ein ganzes Schnee-Engel-Dorf gemacht. Doch das absolute Highlight dieses Vormittags war unser Iglu aus Schnee - ein Durchgang vom Parkplatz auf den Sportplatz. Mit dem Schnee, der am Mittwoch noch am Parkplatz lag, haben wir aus einem 1,5 Meter hohen Hügel eine Höhle mit ganzen vier Zugängen gebaut! Tatsächlich war es nicht einfach - aber schlussendlich ist es eines unserer besten Bauwerke geworden. Aber nicht nur das hat aus einem eigentlich langweiligen Vormittag drei unvergessliche Stunden gemacht. Nach einen ziemlich verrückten Fotoshooting auf und in der Höhle, konnten wir einer Schneeballschlacht am ganzen Feld einfach nicht widerstehen. Mädchen gegen Jungs - und sogar Herr Prof. Gritzner hat mitgespielt! Das war ein Spaß! Eine halbe Schulstunde lang flogen die Schneekugeln nur so durch die Luft. Und am Ende durfte uns sogar ein richtig cooler Schneemann Gesellschaft leisten! So einen kalten und doch auch schönen Vormittag hatten wir schon lange nicht mehr. Schlussendlich war der Spaß erst um ca. 13:00 Uhr zu Ende - erst als wir völlig fertig waren. War das ein Vormittag!

Gelesen 565 mal Letzte Änderung am 06. 12. 2020