13. 06. 2021

Wir sagen es euch

Artikel verfasst von 

Auch in diesem herausfordernden Schuljahr ließen es sich die Schülerinnen und Schüler des Peraugymnasiums nicht nehmen, die Tradition aufrechtzuerhalten und unsere Schule beim Jugendredewettbewerb zu vertreten.

Reden werden geschrieben, um vor Publikum gehalten zu werden. Zuhörer/innen gab es natürlich auch heuer, allerdings saßen diese nicht vor unseren Rednerinnen und Rednern, sondern vor ihren Bildschirmen.
In der Kategorie „Klassische Rede“ traten Jasmin Scherr und Vasilije Milojevic aus der 6A an. Jasmin beschäftigte sich mit dem Phänomen, dass die Zeit zwar immer gleich schnell vergeht, unser Empfinden aber je nach Situation ein anderes ist und wir Menschen dazu neigen, in immer kürzerer Zeit immer mehr zu wollen. Vasilije sprach über die Macht der Lügen – er setzte sich auf tiefgründige, aber auch sehr humorvolle Art und Weise mit diesem Thema auseinander und brachte seine Zuhörer/innen sicherlich nicht nur zum Nachdenken, sondern auch zum Schmunzeln.
In der Kategorie „Sprachrohr“ traten Bearzi Rebecca (6A), Wagner Victoria (7C) und Anna Zimmermann (7C) an. „Herz über Kopf?“ – so lautet der Titel ihrer Inszenierung, in der sie sich mit den Trauerphasen beschäftigen, die jeder Mensch durchlebt, nachdem man einen schweren Schicksalsschlag erleiden musste.

Jasmin und Vasilije belegten beim Landesjugendredewettbewerb den dritten Platz. Rebecca, Victoria und Anna erreichten den ersten Platz und durften aus diesem Grund sogar am Bundesredewettbewerb teilnehmen.

Ich freue mich sehr über das Interesse, die Teilnahme und die tollen Erfolge, die unsere Schüler/innen erreichen konnten und freue mich bereits jetzt auf viele talentierte und motivierte Rednerinnen und Redner in den kommenden Schuljahren.MicrosoftTeams-image_10.jpgMicrosoftTeams-image_11.jpgMicrosoftTeams-image_12.jpg

 

 

Gelesen 665 mal