26. 05. 2022

vienna calling - 7C in Wien!

Artikel verfasst von 

„Wien kennenlernen“ - das war die Aufgabe der Schülerinnen und Schüler der 7C, begleitet von Prof. Hampel und Prof. Berger, in der Woche vom 24.04. bis 29.04.
Nachdem in den vergangenen Jahren pandemiebedingt kaum außerschulische Aktivitäten stattgefunden haben, war die Vorfreude auf die Wienwoche, gemeinsam mit allen 7.Klassen, umso größer.

Nach einer langen Anreise mit dem Zug machten wir uns auf den Weg in unser Quartier am Wilheminenberg. Als wir auf ein palastartiges Hotel zugelaufen sind, dachten wir, dass unsere Unterkunft „Palace Hostel Schlossherberge“ ihrem Namen wirklich gerecht wird, bis wir bemerkten, dass wir in das weniger prunkvolle Gebäude nebenan gehören…
Die Lage, mitten im Grünen mit Sicht auf die Stadt Wien, war zumindest einzigartig.

Das Programm hatten wir großteils selbst bestimmt und so brachte die Zeit in Wien sowohl informative und lehrreiche, als auch unterhaltsame Tage. Angefangen vom Technischen Museum über das Kunsthistorische Museum, das Haus des Meeres bis hin zum Tiergarten Schönbrunn uvm. war einfach von allem etwas dabei.
Der Besuch in der Hofburg hat uns die Bedeutung Wiens als politisches Zentrum nähergebracht und das Schloss Belvedere ist nicht nur Kunstinteressierten in besonderer Erinnerung geblieben.

Natürlich kam tagsüber etwas Freizeit, um Wien auf eigene Faust zu erkunden, nicht zu kurz. Diese Zeitfenster wurden vor allem aber auch dafür genutzt, um uns kulinarisch zu verwöhnen oder einen Abstecher in die Mariahilfer-Straße zum Shoppen zu machen.

Trotz Schlafmangels und dichtem Tagesprogramm ließen wir uns das Abendprogramm nicht entgehen. Großer Beliebtheit, auch wenn das Wetter nicht mitgespielt hat, hat sich der Besuch des Praters erfreut. Wobei das Kabarett „Maschek“ unsere Lachmuskel auch deutlich auf die Probe gestellt hat.

Rückblickend war die Wienwoche sehr erlebnisreich und weckt schöne Erinnerungen!

Gelesen 1208 mal Letzte Änderung am 26. 05. 2022