Otti Stefan

Otti Stefan

Im Informatikunterricht haben in diesem Schuljahr ganz viele Schülerinnen und Schüler eigene interaktive Geschichten gestaltet. Viel Spaß beim Ausprobieren!

 

5B


Gaggl Laura, 5B: Weg zum Aufstieg (Prädikat: besonders empfehlenswert!)

Breburda Vanessa, 5B: Death

Eisank Elena, 5B: Träumereien

 

5A


Dengg Hannes, 5A: Gate to Heaven or Hell

Kosche Markus, 5A: Quiz

 

6A


Prettner Selina: Your average fantasy adventure

Greile Pascal: A Driver's Story

Zankl-Omann Christoph & Friedl Marco: Der glorreiche Sonntag des Carlos Sainz

 

6C


Dobernigg Maya: School4you

 

4D


Dalmatiner Rhea: Gefangen im eigenen Haus

 

2F


Janschitz Clemens, 2F: Mimi die Katze im Alltag

Göberndorfer Philipp, 2F: Ein abenteuerlicher Tag einer Katze

Krappinger Elias, 2F: Tennistraining

Arrich Patrick, 2F: Tischtennistraining

Wucherer Julia, 2F: The Game

Monterastelli Emma, 2F: Ein Tag im Leben eines Eichhörnchens

Zwittnig Jakob, 2F: Michis Abenteuer

Wallner Viktoria, 2F: Der Tag eines Meerschweinchens

 

Anonyme Autorinnen und Autoren


Anonymer Autor: Alltag

Anonymer Autor: Alltag

Anonymer Autor: Alltag

Anonyme Autorin: The Anonym Person

Anonymer Autor: Auf der Gurktaler Straße

Anonyme Autorin: Hildegards Tag

Anonyme Autorin: Ein schlimmer Morgen

Anonyme Autorin: Mein normaler Tag

Anonyme Autorin: Weg zur Schule

Anonymer Autor: Die Entführung

Anonymer Autor: Fortnite

Anonymer Autor: Fortnite

M.B.: Der Wald

Anonymer Autor: Blutiger Trip

Unsere Schule hat bei der RoboLeague 2022 veranstaltet von der KNAPP AG in Hart bei Graz sowohl im Oberstufenbewerb "Search and Rescue" als auch im Unterstufenbewerb "Don't touch anything" den ersten Platz geholt!

Die strahlenden Sieger:

  • Team "HaMa" (Oberstufenbewerb), bestehend aus:
    • Hannes Dengg, 5A
    • Maximilian Schindler, 5A
  • Team "Fischkopf" (Unterstufenbewerb), bestehend aus:
    • Philipp Schindler, 3B
    • David Koller, 2A
    • Paul Wodiunik, 2A

Herzliche Gratulation!

Auch heuer fand im Rahmen des Informatik-Unterrichts wieder der „Biber-Wettbewerb“ statt. Zahlreiche Schüler*innen ließen es sich nicht nehmen, sich der Herausforderung zu stellen und sich an den kniffligen Aufgaben zu versuchen. Es wurden durchwegs gute Platzierungen erreicht. Die ersten drei Ränge jeder Stufe durften sich sogar über Preisgelder freuen, die dankenswerter Weise vom Elternverein zur Verfügung gestellt wurden.

Die Direktion und die Lehrerschaft gratulieren allen Teilnehmern!

 biber2.png

Die 8AB begibt sich mit Hilfe ihrer selbst programmierten micro:bit-Schatzsucher auf die Jagd.

Wo hat der Herr Professor denn den Schatz versteckt?

 

Am 2. Juli 2021 fand, organisiert vom Wahlpflichtfach Informatik unter der Leitung vom Herrn Prof. Otti, das Oberstufen-Wormsturnier statt.

"Worms?", mag manch einer fragen, "Was ist das?" Nun, es handelt sich dabei um ein Spiel mit dem hochintellektuellen Ziel, die Würmer anderer abzuschießen und die eigenen am Leben zu halten. Natürlich steckt aber viel Taktik und Technik dahinter - wenn man denn erst so weit kommt (ich mein, manch einer findet ja schon die Waffen nicht, munkelt man - wovon ich mich natürlich absolut nicht angesprochen fühle).

Die Turnierteilnehmer*innen waren natürlich deutlich geschickter als ich, die ich lieber Beobachtungsrolle einnahm. Schüler*innen der 5.-8. Klassen drängten sich am Turniertag im Informatiksaal und zeigten bei bester Stimmung ihr Können. Es ergaben sich sehr spannende Spiele und natürlich auch genug Missgeschicke, die die Stimmung ordentlich aufheizten. Der Elternverein hatte uns dankenswerterweise Knabberzeug und Getränke finanziert, über die wir natürlich nicht wie Heuschrecken herfielen, sondern die wir ganz zivilisiert in Schüsseln und Behälter leeren und dann drüber hierfielen.

Am Ende konnte sich Tobias Prett als Turniersieger und Manuel Paumgarten bzw. Silas Köberl als Platz 2 und 3 durchsetzen und die vom Elternverein gesponserten Preise abstauben. Fazit: Es war ein wirklich schönes Turnier. Vielen Dank an alle, die mitgeholfen, unterstützt oder teilgenommen haben!

Victoria Wagner (7C)

Im Sommersemester haben sich die 5. Klassen mit der Programmierung von bewegten Elementen im Grafikfenster beschäftigt. Mit der Programmiersprache Small Basic wurde in vielen Informatikstunden an einer individuellen Version des Klassikers "Pong" gearbeitet.

Die Ergebnisse können Sie hier herunterladen (zip-Datei mit den gesammelten Pong-Spielen der 5ACD).

Anleitung:

  • Zip-Datei herunterladen
  • Entpacken (Passwort: Perau123)
  • In jedem Verzeichnis die Datei "START.exe" ausführen und genießen.
  • Steuerung: rechtes Pad meistens Pfeiltasten oben/unten, linkes Pad meistens Tasten "W" und "A", kann aber auch variieren: einfach ausprobieren!

 

 

Im Informatikunterricht der 5. Klassen liegt der Schwerpunkt auf Webdesign. Im Wintersemester wird mit HTML/CSS "händisch" codiert, im Sommersemester probieren wir einen zeitgemäßen Homepagebaukasten aus, wobei wir uns in diesem Jahr für JIMDO entschieden haben. Dabei sind einige durchaus sehenswerte Webseiten entstanden.

 

5A:

Prettner Selina: hunter x hunter

Talic Iman: The Vampire Diaries Fanpage

 

5C:

Arnold Julia: Los Angeles

Dobernigg Maya: Lovely Bagels

Jantscher Constanze: Kärnten Tourismus

Katholnig Lena: San Francisco

Lackner Nathanael: Ford Mustang Fanpage

 

5D:

Osmalz Melissa: Gitarre Melissa

Steinwender Fabio: Golfclub Finkenstein

Auch in diesem Schuljahr fand der Wettbewerb "Biber der Informatik" statt. Unsere Schule nahm mit allen Schülerinnen und Schülern der 1. bis 5. Klassen sowie dem Wahlpflichtfach Informatik daran teil und die Ergebnisse können sich mehr als sehen lassen:

Bei diesem Wettbewerb können maximal 180 Punkte erreicht werden.

 

Kategorie "Benjamin" (5. & 6. Schulstufe):

1. Platz: Maya Dobernigg (164 Punkte)

1. Platz: Robert Dreger (164 Punkte)

2. Platz: Katharina Loipold (156 Punkte)

2. Platz: Janis Malec (156 Punkte)

 

Kategorie "Meteor" (7. & 8. Schulstufe):

1.Platz: Silas Köberle (180 Punkte)

2. Platz: Raffael Keuschnig (164 Punkte)

2. Platz: Tristan Köberle (164 Punkte)

2. Platz: Tobias Krenn (164 Punkte)

 

Kategorie "Junior" (9. & 10. Schulstufe):

1. Platz: Noah Keintzel (164 Punkte)

1. Platz: Miriam Klotz (164 Punkte)

1. Platz: Nicole Kretz (164 Punkte)

1. Platz: Magdalena Nessmann (164 Punkte)

2. Platz: Miriam Dreger (156 Punkte)

2. Platz: Jonas Karg (156 Punkte)

 

Kategorie "Senior" (11. - 13. Schulstufe):

1. Platz: Felix Pacher (148 Punkte)

 

Die Verleihung der Preise an die besten Schülerinnen und Schüler fand am 30. Jänner in der Aula statt. Danke einer großzügigen Zuwendung des Elternvereins konnten heuer wieder sehr attraktive Geldpreise vergeben werden.

Wir gratulieren den Gewinnerinnen und Gewinnern!

paderbornAm Freitag, dem 3. März trafen sich sechs Schüler des Wahlpflichtfachs Informatik um 7:00 am Bahnhof Villach, um gemeinsam mit Prof. Otti ihr Wochenende zu opfern und dafür eine außerordentliche Exkursion ins HNF nach Paderborn zu unternehmen. Die Anreise dauerte zwar elf (!) Stunden, aber auch dies nahmen wir gerne in Kauf, nachdem so eine Zugfahrt durchaus unterhaltsam sein kann.

Um 18:00 waren wir dann im Hotel und machten uns kurz frisch, um in der besten Pizzeria Paderborns unser Abendessen einzunehmen. Da die Stimmung beim Essen schon hervorragend war, entschlossen wir uns, noch die Innenstadt zu erforschen. Wir führten viele Unterhaltungen mit locals(= Menschen die in Paderborn wohnen), und erfuhren, dass es angeblich viele Irish Pubs in Paderborn gibt, aber gefunden haben wir aber keines. Alles was wir fanden war KiBa - ein Getränk, das nur aus Kirsch und Banane bestand. So erreichten wir um Punkt 21:30 wieder das Hotel, und um 22:00 herrschte Totenstille auf den Zimmern.

Am nächsten Tag genossen wir ein außerordentlich gutes Frühstück, mit einer riesigen Auswahl an Joghurts. Danach ging es in die weltweit größte Computer- & Informationstechnologie-Ausstellung, welche in der Tat sehr groß und spannend ist. Nach über sechs Stunden hatten wir dann das gesamte Areal erforscht und unseren Durst nach Wissen gelöscht. Besonders im Rahmen der Führung „5000 Jahre Geschichte der Informationstechnik“ haben wir viele interessante Sachen gelernt.

Um 17:00 waren wir wieder um Hotel und wenig später ging es ein letztes Mal in die Stadt. Das Glück war wieder mit uns, und wieder haben wir ein ausgezeichnetes Abendmahl genießen dürfen. Da unsere Müdigkeit dominierte und wir am nächsten Tag unseren Zug in der Früh erwischen mussten, gingen wir früher schlafen und waren dafür am Sonntag topfit für die Heimreise. Diese dauerte wieder zehn Stunden, aber mit viel Gesang und Gelächter wurde uns nie langweilig.

Viel gelernt, viel erlebt, aber abschließend kann man sagen: Ein bisschen was bleibt immer hängen!

Peter Wedenik

sslVielleicht hat es der eine oder andere Besucher unserer Webseite schon bemerkt: Beim Aufruf von http://www.peraugymnasium.at wird man auf httpS://www.peraugymnasium.at und damit die sichere Version umgeleitet. Dies wurde notwendig, weil es einen internen Bereich gibt, in den man mit dem "Login"-Button oben gelangt. Derzeit werden dort Materialien für Lehrer zur Verfügung gestellt, eine Ausweitung auf einen Schülerbereich ist ebenfalls angedacht.

Im Zuge dessen wurde auch der Login in die beiden Moodle-Instanzen unserer Schule (http://moodle.peraugym.at bzw. http://moodle2.peraugymnasium.at) mittels SSL-Zertifikaten abgesichert.

Seite 1 von 2