Kircher Paul

Kircher Paul

Am 12. Oktober zeigte sich der Herbst bei den Bezirksmeisterschaften in Cross Country noch von seiner besten Seite. Strahlender Sonnenschein und angenehme +20°C begleiteten uns den ganzen Tag. Die Laufveranstaltung fand wieder in der Alpenarena in Villach statt. Wir nahmen mit einer großen Delegation von knapp 50 AthletInnen unserer Schule teil. So konnten wir in jeder Kategorie ein starkes Team stellen.

Die jüngste Vierergruppe mit Hanna Tischhard (2A), Valerie Leypold (2F), Sophie Stauder (1F) und Elena Michelutti kam auf den sehr guten zweiten Platz.

Die jungen Burschen bestehend aus Johannes Pressinger (1IT), Patrik Pranjic (2D), Arman Fazlic (1A) und Moritz Grün (1C) kamen als dritte auf das Podest.

Paul Millonig (3A), Felix Dabringer(4B), Wendelin Körbler (4H) und Arian Prsic (?) gewannen den Bewerb souverän und qualifizierten sich so für die Landesmeisterschaften in ihrer Altersklasse. Mit Paul Millonig als Bezirksmeister liefen insgesamt sieben Perauaner in dieser Kategorie unter die Top 10!

Das Team rund um Emma Mörtl (3IT) mit Johanna Winkler (3IT), Amelie Pirker (4H) und Emma Frey (3D) ließ auch alle anderen Schulen hinter sich, stand deshalb am Podest ganz oben und konnte so auch bei den Landesmeisterschaften antreten. Emma Mörtel wurde darüber hinaus in der Einzelwertung mit großem Vorsprung Bezirksmeisterin.

Die Läuferinnen Klara Spiegel (6D), Luisa Meier (7B), Marina Glantschnig (5B) und Jolanda Köberle (5B) kamen als Team auf den dritten Platz.

Die Oberstufenmannschaft musste schon 3,6km bewältigen. Moritz Ladstätter (5A), Liam Brilly (5B), Hannes Dengg (7A) und Clemens Pfeifer (6A) wurden als Team starke Zweite. Moritz Ladstätter und Liam Brilly gewannen noch zusätzlich Silber bzw. Bronze in der Einzelwertung.

Herzliche Gratulation an die zwei Teams, welche Bezirksmeister geworden sind bzw. an alle anderen mit ihren sehr guten Laufleistungen! Ich bin sehr stolz auf Euch!

 

Die interne Perau-Qualifikation für den Schulsportbewerb CROSS COUNTRY hat schon diese Woche begonnen. Ihr könnt euch mit eurer 1000m-Lauf-Zeit noch bis Ende September qualifizieren. Der Bewerb findet am Donnerstag, den 12.10.2023 in der Alpenarena statt. Wenn ihr Interesse habt, wendet euch bitte an eure Sportlehrkraft.

Ich freue mich schon auf den Wettkampf und eure Leistungen!
Paul Kircher

Mittwoch, 17. Mai 2023

Anfang 1.Stunde (07:45) in der Aula
Preise: Eisgutscheine (gesponsert vom Elternverein)

Unterstufe:

1

84,75

1D

Nikolas Lipka

2

84,50

1B

Nicola Monterastelli

3

84,25

1A

Marlena Mühl

4

83,50

1B

Michael Harfmann

5

80,00

1F

Lukas Umele

6

79,50

1B

Caio Silva

7

77,25

1E

Vinzent Lang

8

75,50

1G

Juliana Hochschwarzer

9

73,25

1A

Markus Egger

10

72,00

1A

Floriana Nell

1

108,75

2F

Aron Hebein

2

99,75

2F

Orest Oksin

3

83,50

2H

Elias Stefan

4

83,25

2A

Sarah Kindermann

5

81,50

2H

Simon Wolfsgruber

6

77,75

2D

Lennard Pichler

7

77,00

2A

Matthias Seiser

8

76,50

2A

Leonie Vilic

9

75,75

2A

Emilia Lipic

10

75,00

2D

Florian Warum

1

85,50

3E

Florian Fellner

2

82,75

3A

Felix Lepuschitz

3

82,25

3A

Gabriel Schnabl

4

75,00

3A

Patrick Arrich

5

74,00

3B

Sarah Jereb

6

73,75

3B

Adrian Ferianz

7

72,75

3B

Emma Monterastelli

8

72,00

3B

Nima Wucherer

9

71,75

3E

Mathias Scheiflinger

10

71,25

3H

Wendelin Körbler

1

104,75

4C

Noah Pichler

2

103,25

4C

Michele Stark

3

102,00

4C

Patrick Vörckel

4

88,75

4H

Marina Glantschnig

5

78,00

4E

Ruben Pinter

5

78,00

4H

Emelie Zechner

7

77,75

4H

Nikolas Moser

8

77,25

4F

Michael Oberleitner

9

76,00

4C

Liam Brilly

10

74,75

4E

Marie Draxl


Oberstufe

1

65,25

5A

Clemens Pfeifer

2

64,75

5E

Anna-Victoria Hochstetter

3

63,50

5E

Laura Wallner

4

61,75

5E

Elise Lang

5

60,50

5E

Cristiano Steinwender

1

93,25

6B

Maximilian Schindler

2

88,00

6A

Hannes Dengg

3

84,75

6A

Paul Ortner

4

81,50

6A

Matthias Pölzl

5

77,25

6A

Peter Zedlacher

1

82,25

7B

Parsa Zamani

2

59,00

7B

Livia Rauchberger

3

52,75

7B

Anne Ladurner

1

75,25

8B

Charlotte Holzmann

2

68,25

8A

Rebecca Kretz

3

64,75

8B

Tanja Subic

4

64,00

8A

Christoph Meldt

4

64,00

8A

Noah Zellot

Der Mathematik-Wettbewerb Naboj („naboj“ - tschechisch für Geschoß) fand heuer zum ersten Mal auch in Villach statt. Die FH-Villach rund um Frau Mag.a Claudia Haid konnte sich den sehr begehrten Austragungsort für das südliche Österreich sichern. Andere österreichische Wettbewerbsorte waren neben Villach noch Linz, Wien und Innsbruck. Der Bewerb fand heuer somit in Österreich, der Schweiz, Tschechien, Deutschland, Estland, Äthiopien, Großbritannien, Ungarn, im Iran, in Polen, Rumänien und der Slowakei gleichzeitg am 21. April mit über 1000 Teams statt.
Naboj ist ein 120-minütiger, sehr rasanter Wettstreit, wo 5er-Teams so viele Beispiele wie möglich lösen müssen. Wir starteten mit jeweils zwei Teams in jeder Kategorie.

Unser Nachwuchsteam mit Jolanda Köberle, Michele Stark, David Krampl, Patrick Vörckel und Noah Pichler (alle noch in der Unterstufe) wurde in Villach Fünfter und belegten österreichweit den spitzenmäßigen 15. Platz von 66 Teams. Das sehr eingespielte Junior-Team mit Paul Ortner, Max Schindler, Peter Zedlacher, Hannes Dengg und Timon Pesendorfer konnte in Villach souverän die Junior-Kategorie gewinnen und wurden österreichweit starker Vierter!!

Bei den Senioren (11.-12. Schulstufe) war die österreichische Konkurrenz noch einmal härter. Das Team mit Rebecca Kretz, Charlotte Holzmann, Victoria Napokoj, Tanja Subic und Christoph Meldt kam in Villach auf den dritten Platz und österreichweit in das Mittelfeld. Die Überraschung war das Team mit Leon Gailer, Florian Kummer, Nina Rauscher, Clemens Pfeifer und Dreger Robert, welches in Villach in einem bis zum Schluss sehr spannenden Rennen gewann und österreichweit ins vordere Drittel kam. Herzliche Gratulation an Eure souveränen Teamleistungen! Ich bin sehr stolz auf Euch!

Paul Kircher

Zum ersten Mal traten diese vier SchülerInnen beim Bewerb für Fortgeschrittene der Österreichischen Mathematik-Olympiade in Leibnitz gegen die mathematische Crème de la Crème von Kärnten und der Steiermark an.Mit elf Punkten holte sich Paul Ortner die Bronzemedaille und den zweiten Landesplatz. Nina Rauscher, Maximilian Schindler und Rebecca Kretz sammelten einige hart verdiente, wertvolle Punkte und konnten somit einige bzw. die Hälfte der Kontrahenten hinter sich lassen.Herzliche Gratulation an das großartige Team!

Mit einem großen Team von insgesamt 43 Läuferinnen und Läufern nahmen wir heuer bei den Bezirksmeisterschaften teil.

Spitzenergebnisse erzielten unsere Athletinnen und Athleten heuer in den Einzelwertungen und standen fast in jeder Kategorie auf dem Stockerl. Besonders herausheben möchte ich hier die Kategorie 7./8.-Schulstufe männlich, bei der ausschließlich Perauaner auf dem Podest standen!

Kategorie 5./6.-Schulstufe weiblich

1. Platz: Mörtl Emma (2E)
3. Platz: Winkler Johanna (2E)

Kategorie 5./6.-Schulstufe männlich

1. Platz: Millonig Paul (2A)
Kategorie 7./8.-Schulstufe männlich

1. Platz: Ladstätter Moritz (4A)
2. Platz: Dabringer Felix (3B)
3. Platz: Kern Matteo (4E)

Kategorie Oberstufe männlich

1. Platz: Spath-Glantschnig Christoph

 

In der Teamwertung kam uns unsere starke Teamleistung sehr entgegen. Wir standen fast immer auf dem Stockerl:

Kategorie 5./6.-Schulstufe weiblich

2. Platz mit: Mörtl Emma (2E), Winkler Johanna (2E), Frey Emma (2G) und Valerie Leypold (1F)

Kategorie 5./6.-Schulstufe männlich

2. Platz mit: Millonig Paul (2A), Lagger Matthias (1H), Pfeifer Simon (2C) und Pichler Lennard (2D)

Kategorie 7./8.-Schulstufe männlich

1. Platz mit: Ladstätter Moritz (4A), Dabringer Felix (3B), Kern Matteo (4E) und Rome Joshua (4E)

Kategorie Oberstufe weiblich

2. Platz mit: Urbanek Nina (7C), Mikl Arami (5D), Blank Lenya (5A) und Rauscher Nina (7A)

Kategorie Oberstufe männlich

2. Platz mit: Spath-Glantschnig Christoph (6A), Kaspitz Timon (5D), Pfeifer Clemens (5A) und Romauch Noah (5C)

Insgesamt war es ein super Herbsttag mit sehr heißen Rennen und guten Ergebnissen.
Herzliche Gratulation an alle Sportlerinnen und Sportler!

Paul Kircher

04. 07. 2022

Mathe-10-Kampf

Am Freitag, den 01. Juli 2022 fand in Klagenfurt im Bachmanngymnasium ein Mathematischer Zehnkampf für ausgewählte Schülerinnen und Schüler der 2. und 3. Klassen statt.
Das Bachmanngymnasium feierte an diesem Tag sein Schulfest Bachmania und somit war auch für unser leibliches Wohl und ein Rahmenprogramm nach dem Bewerb bestens gesorgt.

Es nahmen jeweils acht TeilnehmerInnen der Gymnasien Mössingerstraße und St. Martin und des Bachmanngymnasiums teil. Es handelte sich um einen Teamwettbewerb, bei welchem nicht die Einzelleistung sondern das Ergebnis des Schulteams zählte. Zu lösen waren dabei 10 interessante mathematische Aufgaben. Daher trägt der Wettkampf auch den Namen „Zehnkampf“.

Symbolischer Preis ist ein Wanderpokal, welchen wir schon im Schuljahr 2016/17 einmal gewannen! Im darauffolgenden Jahr 2017/18 blieb der Pokal zumindest in Villach, wanderte aber leider nach St. Martin. Wegen der Coronabestimmungen fanden danach zwei Jahre keine Mathe-10-Kämpfe statt.

Dank der heurigen überragenden Leistungen von Felix Lepuschitz 2B, Arne Schroers 2E, Bruderhans Marlene 2A, Gabriel Schnabl 2A, Noah Pichler 3C, Marvin Dreschl 3E, Patrick Vörckel 3C und Michele Stark 3C gewannen wir mit großem Punktevorsprung und holten somit den Pokal wieder wohlverdient ins Peraugymnasium zurück!

Herzliche Gratulation an das blitzgescheite Team!

Paul Kircher

Das starke Team, bestehend aus Nina Rauscher 6A, Hannes Dengg 5A, Paul Ortner 5A, Timon Pesendorfer 5A und Maximilian Schindler 5B, fuhr für zwei Tage zum Junior-Regionalwettbewerb nach Aichdorf ins schöne Murtal.

Nach dem vierstündigen Bewerb konnten sich die SchülerInnen beim hauseigenen Badeteich von ihren geistigen Strapazen erholen.

Von den insgesamt 31 Teilnehmern aus Kärnten und der Steiermark bekamen Paul Ortner als Sechster, Timon Pesendorfer und Maximilian Schindler ex equo als Siebter jeweils den sagenhaften zweiten Preis verliehen. Als Quereinsteigerin und überraschende Vierzehnte wurde Nina Rauscher der 3. Preis übergeben.

Hannes Dengg im Mittelfeld versäumte nur knapp die Preisränge. Eine kleine Radtour am nächsten Morgen rundete den Ausflug perfekt ab.

Herzliche Gratulation an die erfolgreichen Teilnehmer
Paul Kircher

Im März fand heuer der Mathematikwettbewerb endlich wieder in Präsenz in der Schule statt.Gerade die ersten und zweiten Klassen waren stark vertreten und lassen uns für die mathematische Zukunft in den nächsten Jahren hoffen.Kärntenweit konnten unsere SchülerInnen folgende Spitzenergebnisse erzielen: Kategorie Benjamin 5. Schulstufe: 2.Platz Lilia Mathi 1B 7. Platz Naya Khatar 1D 8. Platz Simon Wolfsgruber 1H 9. Lennard Pichler 1D Kategorie Benjamin 6. Schulstufe: 3.Platz: Felix Lepuschitz 2B 8.Platz: Gabriel Schnabl 2A Kategorie Kadett 7. Schulstufe: 1.Platz: Noah Pichler 3C 3.Platz: Patrick Vörckel 3C 9. Platz: Marvin Dreschl 3E Auch die wenigen, aber sehr erfahrenen OberstufenschülerInnen können auf ihre erbrachten Resultate sehr stolz sein. Kategorie Junior 9. Schulstufe: 2. Platz: Paul Ortner 5A 3. Platz: Timon Pesendorfer 5A 4. Platz: Hannes Dengg 5A Kategorie Junior 10. Schulstufe: 2. Platz: Anne Ladurner 6B Insgesamt wurden die besten 55 SchülerInnen unserer Schule geehrt. Dank der freundlichen finanziellen Unterstützung unseres Elternvereins bekamen die SchülerInnen Eisgutscheine von der Gelateria Bepo.

Herzliche Gratulation für die mathematischen Spitzenleistungen Paul Kircher, Barbara Igelsböck

Die Landesmeisterschaften wurden am 19. Oktober heuer erstmals im Langlaufleistungszentrum in St. Jakob im Rosental ausgetragen. Die Strecke war sehr selektiv und anspruchsvoll. Nach anfänglichem Bodennebel und frischen Morgentemperaturen, stellte sich bei den ersten Läufen ein wunderbares Herbstwetter mit strahlendem Sonnenschein ein! Das Peraugymnasium qualifizierte sich bei den Bezirksmeisterschaften mit jedem Team und so traten wir als einzige Schule in allen sechs Kategorien an!

Bei den Mädchenteam mit Ioanna Voutsinas (1F), Kofler Jaqueline (2G) und Sophie Prosen (2G) schaffte Emma Mörtel (1E) die Sensation und kam als erste von insgesamt 62 Athletinnen ins Ziel. Somit wurde sie in der Einzelwertung unglaubliche Landesmeisterin in Cross Country!

Das junge Burschenteam mit Simon Pfeifer (1C), Patrik Pranjic (1C), Benjamin Crnica (2A), Luca Migliore (2G) stieß auf sehr harte Konkurrenz aus ganz Kärnten. Sie sammelten so ihre erste Wettkampferfahrung bei Landesmeisterschaften.

Die amtierenden Bezirksmeisterinnen aus Villach Franziska Dabringer (4G), Andrea Wieser (3A), Mia Pirker (3A), Victoria Meldt (4G) und Marie Wohlfahrt (4G) liefen ein konstant gutes Rennen und belegten Plätze im Mittelfeld.

Auch bei den Burschen war ein volles Läuferfeld mit 66 Athleten am Start. Leon Ivantschitsch (4A), Clemens Pfeifer (4A), Timon Kaspitz (4G), Moritz Ladstätter (3A) und Nico Gitschthaler (3H) wollten aber auf jeden Fall an ihre Erfolge bei den Bezirksmeisterschaften anschließen. Es war eine Freude Leon Ivantschitsch (4A) beim Laufen zuzuschauen. Nach zwei Runden, die Führenden kontrollierend, konnte er in seiner dritten und letzten Runde seine Erfahrung und Stärken ausspielen. Kurz nach dem Anfang der letzten Runde setzte sich Leon in Führung und baute seinen Vorsprung auf die Konkurrenz kontinuierlich aus. Mit über 12 Sekunden auf den zweitplatzierten kürte sich Leon Ivantschitsch verdient zum Landesmeister in der Einzelwertung. Dank der spitzenmäßigen Laufleistungen von Clemens Pfeifer (4A), Timon Kaspitz (4G), Moritz Ladstätter (3A) und Nico Gitschthaler (3H) wurden die Burschen auch in der Mannschaftswertung sensationell Landesmeister in Cross Country!!

Das Team der Oberstufenschülerinnen musste mit einem krankheitsbedingten Ausfall kämpfen. Keine unserer Athletinnen schaffte einen Podestplatz. Der war aber auch nicht notwendig. Das schöne bei einem Teambewerb ist, dass es wichtig ist, als Team eine starke Leistung abzuliefern! Mit ihren großartigen Plätzen 8, 11, 12 und 14 erliefen sich die Schülerinnen Luisa Meier (5B), Hannah Romauch (5C), Marie Romauch (7C) und Nina Urbanek (6D) den überraschenden Landesmeistertitel und somit die Starterlaubnis für die ISF Qualifikation in Radstadt in Salzburg.

Auch die Oberstufenschüler konnten mit ihren individuellen Leistungen zufrieden sein. Gerade Niklas Tschmelitsch (7A) gelang ein sehr guter Lauf. Er kam als siebter und die Top 10! Die restlichen Perauaner Cajetan Kolig (7C), Letter Damian (7A), Benjamin Hochschwarz (7C) und Michael Kantner (6B) kamen ins gute Mittelfeld.

Zusammenfassend: In der Teamwertung holten wir zwei Landesmeistertitel! Zwei SchülerInnen gewannen noch zusätzlich ihre Einzelwertung!

Herzliche Gratulation an alle Athletinnen und Athleten!
Viel Erfolg bei der ISF Quali!
Wir sind sehr stolz auf Euch!

Barbara Karlbauer & Paul Kircher

Seite 1 von 2