09. 06. 2021

Schatzsuche à la française

Artikel verfasst von 

Eine hochmotivierte, wenn auch zugegebenermaßen stark dezimierte Gruppe an frankophilen Perauanerinnen und Perauanern (6 an der Zahl) begab sich am 23. Mai auf eine Schatzsuche oder, wie die Franzosen sagen würden, eine „chasse trésor“.

Ein großer Dank gilt an dieser Stelle v.a. den diesjährigen Sprachassistentinnen der beiden Villacher Gymnasien, Charlyne und Éloise, die diese Schatzsuche organisiert und im Vorfeld in mühevoller Kleinstarbeit bis ins Detail perfekt ausgearbeitet haben.

Nach einer kurzen Begrüßung der nicht zu unterschätzenden Gegnerinnen und Gegner – die DELF Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums St. Martin (16 an der Zahl) – und kurzen einleitenden Worten der beiden Organisatorinnen, ging die Jagd durch die Villacher Innenstadt auch schon los.

Die Wetterfee hat es jedenfalls gut mit den eifrigen Perauanerinnen und Perauanern gemeint und so wurden 2 Stunden lang, unter strahlendem Sonnenschein, Dialoge geführt, Statuen neu eingekleidet, Menüfolgen kreiert, romantische Rendezvous gefilmt, Chansons ins Handy geträllert und Touristinnen und Touristen durch die Draustadt dirigiert – alles auf Französisch versteht sich (irritierte Blicke umstehender Passantinnen und Passanten inklusive).

Am Ende hat es dann zwar aufgrund der perfektionistischen Züge einiger Schülerinnen und Schüler sowie des sich daraus ergebenden Zeitmangels knapp nicht gereicht, den „trésor“ zur ergattern, doch die erbrachten Leistungen der emsigen Perauanerinnen und Perauaner waren außerordentlich und können jede Lehrperson nur mit Stolz erfüllen.

Das habt ihr wirklich ganz toll gemacht! Chapeau!

Gelesen 2335 mal Letzte Änderung am 08. 07. 2021