Guntsche Ewald

Guntsche Ewald

MGZ 4579 3
Unlängst übergab in den Räumlichkeiten der Direktion der bisherige Leiter OStR Mag. Franz Petautschnig die Führung des Hauses an Dr. Felix Kucher. Mit dem offiziellen Akt endete eine turbulente letzte Dienstzeit, die sich der frisch gebackene Pensionist so wohl nicht vorgestellt hatte. FF: Wie bei der Freiwilligen Feuerwehr war die Amtszeit von Franz Petautschnig durch eine Abfolge von fordernden Einsätzen geprägt. Es begann mit dem Trubel und dem organisatorischen Aufwand, welche die Feiern des Jubiläumsjahres mit sich brachten und ging nahtlos in das logistische Auf und Ab der schulischen Coronamaßnahmen über. In den kurzen Atempausen wickelte er sein Kerngeschäft ab: die Leitung einer großen Schule, Konferenzen, Korrespondenzen, Kommunikation auf allen Ebenen, den Unterricht in seinen Klassen. Alle Brände wurden, um im Bild zu bleiben, erfolgreich gelöscht. Abgesehen von guter Teamarbeit war und ist dieser Erfolg aber untrennbar mit ihm selbst verbunden. Unaufgeregt und ausgeglichen, immer auf Ausgleich bedacht, und doch mit sanfter Entschiedenheit, flexibler Neuorientierung, langjähriger Erfahrung, ironischer Distanz, Witz und vor allem Menschlichkeit war er der richtige Mann am richtigen Ort. Dafür und für sein langes Wirken an unserer Schule sei ihm an dieser Stelle herzlichst gedankt! Lieber Franz, wir wünschen dir für dein zukünftiges Leben alles Gute und wenn wir demnächst auch keine großen Reisen unternehmen können, so kannst du zumindest die Bretter beschreiten, die die Welt bedeuten. Bleibe uns allen gewogen und bis wir uns wiedersehen, grüßen wir mit Robert Burns: “Fare thee well, thou first and fairest.”
FF: auf Franz folgt Felix. Unserem neuen Direktor Dr. Kucher und seinen Löscheinsätzen sehen wir mit Vorfreude entgegen!

14. 04. 2020

LERNEN ZUHAUSE

Der gewohnte Schulbetrieb ist momentan nicht möglich. Ein Großteil der Schülerinnen und Schüler wird zu Hause betreut. Für einen nicht absehbaren Zeitraum werden Übungs- und Vertiefungsmaterialien digital zur Verfügung gestellt. Aktuelle Informationen finden Sie auf der Webseite des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Forschung

Aufgrund eines Erlasses sind Lehrer/innen angehalten sicherzustellen, dass die Aufgaben in dieser Zeit auch bearbeitet werden. Dafür bieten sich bereits bestehende Lernplattformen wie Peraumoodle, der Austausch per Mail und andere Möglichkeiten digitaler Zusammenarbeit an. Die Kinder wurden vom Lehrpersonal diesbezüglich bereits informiert.

NEU ab 22.04.: Lesetest und Lesetraining (siehe unten)

Im Folgenden finden Sie einige Links zu digitalen Lerninhalten:

  • Lerntipps: Beitrag der Tiroler Tageszeitung zur Organisation des Lernens
  • PERAUMOODLE: Zugriff auf bestehende Moodlekurse, geordnet nach Fachbereichen und Klassen (großteils mit Zugangsschlüssel)
  • LMS: individualisiertes Lernen und Lehren. Nach Registrierung nutzbar, einführende Informationen

Digitale Lehrbücher diverser Verlage:

  • SCOOK: digitale Lehrbücher des Veritas-Verlages, kostenfrei nutzbar
  • DIGI4SCHOOL: alle Lehrbücher, darunter auch Übungsbücher der Westermann-Gruppe (darunter Dorner Verlag) sind frei nutzbar
  • HPT-Verlag: bei Büchern mit E-BOOK+ sind auch die interaktiven Übungen möglich.
  • LEMBERGER Bildungsverlag: VS und Sekundarstufe 1, Bücher für Deutsch als Zweitsprache

Nachschlagewerke:

Allgemeines und MATURA:

Angebote des Rundfunks:

  • Ö 1 MACHT SCHULE: didaktisch aufbereitete Beiträge zu den einzelnen Schulfächern
  • ALPHA LERNEN: Der Bayrische Rundfunk bietet zahlreiche Lernmaterialien an.

Diverse Übungsmöglichkeiten:

Digitaler Lesestoff:

  • ZEITSCHRIFTEN: freier Onlinezugang zu den Ausgaben der Jugendzeitschriften JÖ und TOPIC
  • LESETRAINING: Interaktives Lernen
  • LESETEST: kostenlos, Lesegeschwindigkeit und Textverständnis

 

Für die optimale Kommunikation zwischen Familie und Schule: Bitte die persönlichen Mails regelmäßig überprüfen!

leitlinien_angst-quarantaene.pdf

 

 

 

 

Unter der professionellen Leitung von Mag. Kobenz und Mag. Moser von der Schulpsychologie Villach führten Schülerinnen und Schüler der 4G einen Begabungstest durch. Nach Auswertung der Ergebnisse bekommen die Teilnehmer in einem persönlichen Beratungsgespräch Feedback über ihre individuellen Stärken und Schwächen. So sollte die Entscheidung, welcher weitere Bildungs- bzw. Ausbildungsweg der beste ist, leichter fallen. Noch einmal herzlichen Dank dem Team der Schulpsychologie!

Kontakt: Schulpsychologie Villach

Dir. Hilber übergibt die Leitung der Schule an Prof. PetautschnigMit gemischten Gefühlen verabschiedete sich an den Vormittagen dieser Woche Herwig Hilber persönlich von jeder einzelnen Klasse des Peraugymnasiums. Am Freitag, dem 1 . März, tritt der langjährige Leitwolf der Schule in den Ruhestand. Prof. Franz Petautschnig folgt ihm bis zur Neubestellung der Direktion als provisorischer Leiter nach. Unserem "alten" Direktor ist auch der Abschied geglückt. Tätig bis zum letzten Arbeitstag hat er noch die Jubiläumsfeierlichkeiten vororganisiert und dem Kollegium seine weitere Mithilfe zugesagt: Halbe Sachen sind nie seine Art gewesen. Dank seines Organisationstalentes, seiner zielstrebigen und offenen Art ist das Haus wohlbestellt. Mit viel persönlichem Engagement und Gesprächsbereitschaft hat Herwig Hilber unser Schulmotto "Tradition und Zukunft" in die Tat umgesetzt. Die Schulgemeinschaft hofft, dass uns das Perauaner Urgestein mit seinem Wissen und seiner Erfahrung auch künftig beratend zur Seite steht. Lieber Herwig, du bist kein Kind von Traurigkeit: Wir wünschen dir Glück und Gesundheit für den neuen Lebensabschnitt, bedanken uns herzlich für die gute, gemeinsame Zeit und hoffen auf regelmäßige, fröhliche Zusammenkünfte. Ad multos annos!

Deine Perauaner

aich 2018Bald kommt der letzte Schultag für Mag. Daniel Aichholzer am Peraugymnasium. Der ruhige und konsequente Mathematik- und DG-Lehrer, der Mann mit dem saubersten Tafelbild, der stilsichere Ästhet beschreitet ab Dezember schulisches Neuland: Zumindest für ein Jahr wird er am Instituto Austriaco Guatemalteco unterrichten. Mit der beruflichen Neuorientierung des begeisterten Sportlers steigt die Siegeschance der Maturanten bei diversen Fußball- und Eishockeyturnieren in Zukunft gewaltig. Im Namen des Kollegiums wünschen wir Daniel Aichholzer auf diesem Weg alles Gute, viel Erfolg und hoffen, dass die Trennung nicht allzu lange dauert. Am Freitag, dem 23.11., verabschiedete sich die 2B vorbildlich gekleidet in einer kleinen Klassenfeier von ihrem Lehrer.