06. 04. 2016

Waste-Cooking

Artikel verfasst von  Alina Meskendahl

Am Freitag kochte die Religionsgruppe (kath.) der 6C Essen mit abgelaufenen Lebensmitteln. „Waste-Cooking" nennt sich dies und wird von dem Verein „Together“ betrieben. Jeden Tag kann man in der Maria Gailer Straße in Villach beim Together Point kochen oder essen. Jeder, der dort aushilft arbeitet gratis und jeder der isst, spendet das, was man für richtig hält. Das ganze Projekt soll Menschen darauf aufmerksam machen, dass Lebensmittel trotz des überschrittenen Haltbarkeitsdatums immer noch gute sind. Ein Teil von uns hat beim Lebensmittel aussortieren geholfen. Zwei Paletten Joghurts (das sind sehr viel) kamen an dem Tag zum Point und viele packten an. Brot, Früchte und andere Dinge wurden sortiert, unsere Jungs brauchten sogar hin und wieder eine Pause. :) Der andere Teil stand in der Küche. Wir machten uns Anfangs Sorgen was wir kochen sollten, aber unter der Anweisung von Eva kochten wir Gemüsesuppe, wärmten Chinesisches Essen von "Wok" auf und backten Apfeltaschen. Das Essen hat echt gut geschmeckt und die Beine taten uns danach weh vom vielen Stehen und Gehen. Es hat riesen Spaß gemacht, man musste viel improvisieren und man lernte einige neue Menschen kennen. Endlich wurde ein Schultag einmal „sinnvoll“ verbracht. :)

 

Gelesen 3706 mal Letzte Änderung am 26. 04. 2016