Sonstiges
17. 06. 2019

MATURAFEIER AUF BURG FINKENSTEIN

Artikel verfasst von  Uli Taferner und Karin Rauscher | Fotos: MG

Auch im Jubiläumsjahr erfolgte die Ausgabe der Maturazeugnisse im Rahmen einer festlichen Feierstunde in der Burgarena Finkenstein und zwar am Freitag, den 14. Juni. Die stolzen Eltern, Geschwister, Freunde, Bekannten und Professoren der Maturantinnen und Maturanten besetzten die Ränge und trotzten den schweißtreibenden Temperaturen (gefühlte 40° im Schatten), während unten in der Arena die Show abging, die von Laurenz Hajek und Christoph Jelly (beide 8A) gekonnt moderiert wurde.

Direktor OSTR Prof. Mag. Franz Petautschnig begrüßte die Anwesenden und eröffnete die Feier. Dann starteten die Grußreden – Stadtrat Harald Sobe, Nationalratsabgeordneter Mag. Peter Weidinger, HR Dr. Axel Zafoschnig (Bildungsdirektion Kärnten) und DI (FH) Nicole Melcher (Obfrau des Elternvereins) beglückwünschten die Maturantinnen und Maturanten zu ihrem Abschluss.

Im Anschluss folgten persönliche Tipps für den weiteren Lebensweg von den vier Klassenvorständen Prof. Mag. Rudolf Schnögl (8A), Prof. Mag. Reinhold Köck (8B), Prof. Michaela Petritsch-Kolle (8C) und Prof. Mag. Stefanie Pirker (8D), die in einer launigen 4er-Conference sehr persönlich und authentisch auf die gemeinsamen Jahre mit „ihren“ Klassen zurückblickten.

Danach begann der eigentliche Hauptteil: Die Maturantinnen und Maturanten wurden einzeln aufgerufen, und KVs und Direktor überreichten gemeinsam das (langersehnte und vielfach hart erkämpfte) Maturazeugnis. Im Anschluss „revanchierten“ sich die Sprecher der achten Klassen mit „Gegenreden“ bei ihren Klassenvorständen, mit viel Wertschätzung und Dankbarkeit für die gemeinsame Zeit – aber auch voller Vorfreude auf das Kommende. Und so soll es ja auch sein!

Unbestrittener Höhepunkt dieser Abschlussfeier waren die sensationellen Beiträge der Schulband, wie immer unter Leitung von Prof. Mag. Robert Lücking, die mit ihren hervorragenden Solos für Gänsehautmomente – und mit einer grandiosen, selbst getexteten Schlussdarbietung (einer musikalischen Interpretation ihrer vier Schuljahre gemixt mit dem 150-Jahr-Jubiläum) zu Recht für Standing Ovations sorgte.

Gelesen 797 mal Letzte Änderung am 22. 08. 2019
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok