Home

Anmeldung - Login

Login
Mirnig Michael

Mirnig Michael

Vom 8. bis 11. April 2019 präsentierten und diskutierten die MaturantInnen des Jahrgangs 2018/2019 ihre vorwissenschaftlichen Arbeiten.

Ab sofort stehen Ihnen die 6. und 7. Ausgabe der Schülerzeitung 'Der Perauaner' als Online-Versionen zur Verfügung. Hier finden Sie die Downloadversionen bzw. den Link zu den Flipping Book Versionen der Zeitschrift.

Flipping Books: »» Link

PDF-Download: 
pdfAusgabe 6 

pdfAusgabe 7

Bei den Österreichischen Meisterschaften Anfang Februar in Eisenerz konnten PerauanerInnen tolle Erfolge feiern. Wir freuen uns mit euch und sind stolz auf euch!

In einem Email bedankte sich Jürgen Pinter (Trainer Askö Villach) bei der Schulleitung für die Unterstützung und Förderung der sportbegeisterten Jugendlichen durch die Schule:

Im Namen des Langlaufvereines Askö Villach und Landesskiverbandes Kärnten bedanke ich mich für die Freistellungen für unsere Sportler, die auch vergangenes Wochenende bei den Österreichischen Meisterschaften in Eisenerz in der Steiermark sehr erfolgreich waren.

Pinter Eliano belegte den ausgezeichneten 3. Platz im Einzel, Nowak Kathi war wieder einmal eine Klasse für sich und wurde 1. Pinter Chiara wurde mit nur 3 Sekunden Rückstand auf den 3. Platz  knapp 4. und ihre Schwester Fiona 5.

Am Sonntag in den Staffelbewerben holten sich Chiara Pinter in der Staffel Kärnten 1  Silber und Fiona Pinter in der Staffel Kärnten 2 die Bronzemedaille.

Ich sage noch einmal Danke für das Vertrauen in unsere Kinder und vor allem, dass unsere Kinder auch in ihrer Schule ihrer Leidenschaft, dem Langlaufsport, nachkommen können.

Mit sportlichen Grüßen

Pinter Jürgen

 

 

Auch in diesem Schuljahr fand der Wettbewerb "Biber der Informatik" statt. Unsere Schule nahm mit allen Schülerinnen und Schülern der 1. bis 5. Klassen sowie dem Wahlpflichtfach Informatik daran teil und die Ergebnisse können sich mehr als sehen lassen:

Bei diesem Wettbewerb können maximal 180 Punkte erreicht werden.


Kategorie "Benjamin" (5. & 6. Schulstufe):

1 Paul Ortner, 2G, 144 Punkte
2 Rhea Dalmatiner, 1F, 132 Punkte
2 Isabella Filipovic, 1F, 132 Punkte
2 Felix Frank, 1F, 132 Punkte
2 Melanie Grafenauer, 1F, 132 Punkte
2 Denise Miggitsch, 1D,132 Punkte
3 Nele Diechler, 1C, 128 Punkte

Kategorie "Meteor" (7. & 8. Schulstufe):

1 Jana Gärtner, 4G, 172 Punkte
1 Aleyna Neff, 4G, 172 Punkte
1 Matthias Waiboda, 3F, 172 Punkte
2 David Rumbold, 4A, 166 Punkte
3 Charlotte Holzmann, 4B, 164 Punkte
3 Christoph Meldt, 4A, 164 Punkte

Kategorie "Junior" (9. & 10. Schulstufe):

1 Sebastian Schulze/Jonas Karg, 6A, 180 Punkte
2 Annika Overs/Cordula Kontrus, 5D, 168 Punkte
2 Felix Maximilian Querk, 5A, 168 Punkte
2 Thomas Stuhlpfarrer, 5A, 168 Punkte
2 Fabio Weyrer, 5A, 168 Punkte
3 Johanna Gessler, 5B, 156 Punkte
3 Matthias Olsacher, 5A, 156 Punkte
3 Paul Zimmermann, 5A, 156 Punkte

Kategorie "Senior" (11. - 13. Schulstufe):

1 Christina Lassnig, 7A, 156 Punkte
2 Noah Keintzel, 7A, 144 Punkte
3 Alex Glanznig, 7D, 111 Punkte


Die Verleihung der Preise an die besten Schülerinnen und Schüler fand am 15. Jänner in der Aula statt. Dank einer großzügigen Zuwendung des Elternvereins konnten heuer wieder sehr attraktive Geldpreise vergeben werden.

Wir gratulieren den Gewinnerinnen und Gewinnern!

Am 17. Jänner 2019 präsentierte sich das Peraugymnasium im Rahmen eines Informationsabends wieder der interessierten Öffentlichkeit. Bei zahlreichen Ausstellungen, Aufführungen und Informationsständen konnten sich unsere Gäste einen Eindruck vom breiten und zukunftsorientierten Angebot der Schule verschaffen und etwas 'Gymnasialluft' schnuppern. 

Ein besonderer Dank ergeht an alle Schülerinnen und Schüler, die bei dieser Veranstaltung aktiv mitwirkten und auf eindrucksvolle Art und Weise mithalfen, unsere Schule nach außen zu repräsentieren.

Impressionen

zipPressebilder

Mit einem 8:1 Erfolg der Lehrermannschaft endete das heurige Eishockeymatch zwischen Lehrern und Maturanten. Groß war natürlich die Freude bei den Lehrern, die Schüler hoffen auf eine Revanche im nächsten Jahr. Beeindruckend auch die Pausenchoreographie "Lebendes Mosaik" unter der Leitung von Frau Prof. Strauss.

Tag Des Gymnasiums 2018Am Freitag, den 9.11.2018,  besuchten uns mehr als 200 Volksschüler/-innen zum „Tag des Gymnasiums“. Nach der Begrüßung durch Dir. Hilber führten unsere Schulguides die Gruppen durch das Schulgebäude, wobei aktiv und passiv am Regelunterricht teilgenommen werden konnte. Wir würden uns freuen, wenn wir viele unserer jungen Besucher/-innen im nächsten Schuljahr als Schüler/innen der 1. Klassen 2019/20 wiedersehen würden.

 

Wieder können wir einer sehr erfolgreichen Schülerin unserer Schule zu einem großartigen Erfolg gratulieren. Victoria Wagner (4F) erreichte den hervorragenden 3. Platz beim Schreibwettbewerb der Neuen Fruchtbaren Gesellschaft Köthen-Anhalt, die Preisverleihung erfolgte anfang September in Köthen.

Dies ist der
preisgekrönte Text Victorias:

Tastaturmenuett

Ich sitze an meinem Laptop, meine Finger fliegen über die Tastatur. Klack, Klack. Ich spüre die Energie, die von dem Text ausgeht, bin mittendrin in meiner Geschichte. Ich spüre den sanften Wind, schmecke Salz auf meiner Zunge. Die Wörter vor meinen Augen haben keine Bedeutung für mich, ich sehe nur mich und die Geschichte. Ein Wort allein hat keine Bedeutung, zusammen mit vielen anderen bildet es aber ganze Bilder voller Gefühle und Wahrnehmungen. Komisch, dass ich mir noch nie Gedanken darüber gemacht habe. Sprache ist wie ein fest gewobener Teppich, tausend bunte Fäden ergeben einzigartige Muster. Jeder Teppich ist besonders. Ein Text ist Sprache auf Papier, Gedanken sind Sprache im Kopf.

Für mich ist Sprache wie eine Sinfonie, perfekt und doch einzigartig. Die Buchstaben klingen in meinen Ohren wie Töne, jedes Wort ist ein Takt. Manchmal beginnt sie langsam und wird immer schneller, steigert sich zu Höhepunkten. Fröhliche (allegro) und wütende (arrabbiato) Abschnitte, ebenso wie laute (forte) und leise (piano), kann man in der Sprache hören. Man muss nur genau hinhören, um das Lied zu bestimmen.

In der Geschichte, die ich gerade schreibe, ist es ein leises, fröhliches Lied. Ich meine, das Meeresrauschen in ihm zu hören, die Wärme zu spüren. Ich bin mitten in meiner Melodie, meine Finger tippen im Takt. Doch plötzlich kommt Wind auf, das Meer wird rau. Die Musik wird hektischer, grober. Ich spüre, wie Menschen schnell alles zusammenpacken und einen Unterschlupf suchen, höre den Regen, der ins Wasser tropft. Zuerst langsam, dann immer schneller. Auch der Wind wird stärker. Das Lied erreicht seinen Höhepunkt, dann wird es langsam ruhiger. Das Unwetter hat aufgehört, einziger Zeuge davon ist noch der nasse Sand. Aus der Melodie kann man die Erleichterung der Menschen hören, die aus den Unterschlüpfen herauskommen. Langsam kommt die Sonne heraus und trocknet den Sand. Das Lied ist vorbei, meine Geschichte fertig.

Mira Gaggl erreicht Gold bei der Erdwissenschaftsolympiade in Tailand.  Wir gratulieren ganz herzlich. Im Anschluss die Aussendung des Landespressedienstes Kärnten:

 

21. 08. 2018   Sebastian Birkl (5min.at ) und Landespressedienst Kärnten

Formatierung und Farbe wie im Original

 

Erdwissenschaftsolympiade

Kärntnerinnen holen Olympisches Gold

Thailand/Villach/Klagenfurt – Mira Gaggl vom Peraugymnasium Villach und Victoria Kalla vom BG/BRG Mössingerstraße Klagenfurt bringen Gold mit nach Hause - aus Thailand. Beide überzeugten bei der Erdwissenschaftsolympiade und ließen die Konkurrenz hinter sich.

Zwei Goldmedaillen und eine Silbermedaille in internationalen Teamwettbewerben sowie beeindruckende drei Bronzene im Einzelwettbewerb erkämpfte das Team Austria bei der Erdwissenschaftsolympiade in Thailand. Aufgabenstellungen aus theoretischen und praktischen Bereichen der Erdwissenschaften und der Astronomie galt es dabei zu bewältigen.

 

Schülerinnen aus Villach und Klagenfurt überzeugen

Besonders erfolgreich waren dabei die beiden Kärntnerinnen Mira Gaggl vom Peraugymnasium Villach und Victoria Kalla vom BG/BRG Mössingerstraße Klagenfurt. Die Perauschülerin Gaggl konnte eine Goldmedaille im ESP (Earth System Project) erringen, während die Klagenfurterin Kalla Gold in der ITFI (International Team Field Investigation) und Silber im ESP in die Mössingerstraße holte. Bildungsreferent Landeshauptmann Peter Kaiser gratuliert zu den außerordentlichen Leistungen der Kärntner Nachwuchswissenschaftlerinnen.

 

Lob von LH Kaiser

„Zwei Kärntner Schülerinnen haben einmal mehr bestätigt, welch hohes Potential im schulischen Naturwissenschaftsnachwuchs steckt“, freut sich Kaiser. Diese herausragenden Leistungen würden deutlich machen, dass sich Kärnten in seinem Bestreben Bildungsland Nummer eins zu werden, auf dem richtigen Weg befinde. „Die hoch motivierten Mädchen haben gezeigt, dass ein kleines Bundesland wie Kärnten auch bei internationalen Schulolympiaden ungemein erfolgreich sein kann“, so der Bildungsreferent.

Das sei auch dank der Unterstützung durch das Nawi-Zentrum der Pädagogischen Hochschule Kärnten/Viktor Frankl, möglich geworden. Lob und Dank gebühre auch dem Kärntner Betreuerteam Christopher Wintschnig (BAfEP Klagenfurt), Kirsten von Elverfeldt (Alpen-Adria-Universität Klagenfurt) und Bernhard Sallay (Peraugymnasium Villach). „Ihr habt alle unser Bundesland auf eine ganz großartige Weise nach außen hin vertreten. Dafür habt ihr meinen ganz besonderen Dank – Kärnten ist stolz auf Euch“, so der Landeshauptmann.

IESO Team Austria

Die IESO ist eine internationale Olympiade für Jugendliche im Mittelschulalter. Die teilnehmenden Nationen stellen sich Aufgabenstellungen aus theoretischen und praktischen Bereichen der Erdwissenschaften und der Astronomie.

Das IESO Team Austria 2018 bestand aus den Kärntner Mädchen Mira Gaggl und Victoria Kalla sowie zwei Burschen aus der Steiermark – Michael Narnhofer und Thomas Uhl von der HTL Leoben, die Bronze im Einzelbewerb errangen. Ein wichtiger Teil der Vorbereitung fand im Rahmen des Talentecamps im Kärntner Landesmuseum und im NAWImix am Lakeside Park statt.

Am Montag, den 10.09.2018, konnten wir die neuen 1. Klassen des Schuljahres 2018/19 willkommen heißen. Wir wünschen allen eine erfolgreiche und schöne Zeit an unserer Schule.

Seite 1 von 7

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok