02. 04. 2022

Erster und Dritter Platz bei den Tischtennis LM

Artikel verfasst von 

Nach zweijähriger coronabedingter Pause fanden heuer glücklicherweise wieder Tischtennis-Landesmeisterschaften statt. 25 teilnehmende Mannschaften konnten sich am 31.03. 2022 unter perfekten Wettkampfbedingungen in der Ballspielhalle Lind Villach auf neuen Joola Tischen messen. Von fast ausnahmslos spannenden Spielen waren die diesjährigen Landesmeisterschaften gekennzeichnet. Besonders beeindruckend ist mittlerweile auch das Niveau unserer Perauaner Unterstufen – Vereinsspieler des SC Völkendorf, die sich aufgrund intensiver Trainerarbeit mit Helmut Gitler in spannenden Begegungen zum Landesmeister krönen durften! Herzliche Gratulation den Spielern: Paul Nowakowski 4D, Kevin Chen 2B, Erik Zlattinger 2B und Patrick Arrich 2F! Mit diesem Sieg hat sich unsere Mannschaft für die Bundesmeisterschaften TT – SCHULOLYMPICS von 20. 04. –  22. 04.2022 in Lustenau qualifiziert!

Der dritte Platz! Ein schönes Ergebnis bei den Tischtennis Landesmeisterschaften in der Kategorie C (keine Vereinsspieler). Jan Kinderman 4G, Felix Schubert 4E, Luca Wladasch 4E und Nevio Bodner 4E vertraten das Peraugymnasium.
Das erste Spiel in der Gruppe gegen die Mannschaft der MS Villach Lind konnten wir für uns entscheiden. Die Spieler der MS Kühnsdorf wurden ebenso von uns besiegt. Nun stand schon das letzte Spiel in der Gruppe bevor. Gnadenlos siegten wir auch gegen die Burschen vom BG Spittal. Als Gruppenerster qualifizierten wir uns für die Spiele um die Platzierung am Podest. Zeitnah standen die Spiele gegen St. Martin und Bad ST. Leonard an. Jetzt ging es um die Ehre. Der Landesmeistertitel war zum Greifen nah, aber leider verloren wir gegen das Team von St Martin ganz knapp. Jetzt ging es in die letzte Runde gegen die Mannschaft von St. Leonard. Es waren sehr spannende Partien. Doch leider konnte sich schlussendlich das Team der MS St Leonard nach den ersten Drei Partien durchsetzen. Somit belegten wir trotzdem den dritten Platz.

Uns persönlich hat dieser Tag sehr gut gefallen. An dieser Stelle wollen wir uns herzlich bei unserem Professor Mag. Matthias Gritzner bedanken.

Artikel verfasst von Bodner Nevio und Matthias Gritzner

Gelesen 969 mal